normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
015234221087

Heute vor 5 Jahren

22.02.2020

... plagte den Ort Zens in der Gemeinde Bördeland eine offene Wasserrinne. Diese befand sich in der Straße am Sportplatz und sorgte beim Überfahren von Autos und Bussen für laute Störungen. Die Anwohner der Straße baten deshalb die Verwaltung der Gemeinde um Hilfe. Mehrfach hatten die Zenser Karin und Dieter Knabe, die im benachbarten Haus zu der Querrinne an der Straße Am Sportplatz wohnen, auf den Zustand aufmerksam gemacht. „Die Rinne sieht zwar schön aus und mag dorftypisch sein. Aber wenn hier Busse durchfahren oder Autofahrer kommen, die die Stelle nicht kennen, dann scheppert es ganz schön“, berichtete Dieter Knabe. Zugelassen ist eine Geschwindigkeit von höchstens 30 Kilometer pro Stunde. „Wenn die Straße frei ist, dann wird auch mal schneller gefahren“, sagte Dieter Knabe. Die Gemeinde führte daraufhin Geschwindigkeitskontrollen durch, die diese Meinung nicht bestätigten. Die etwa 40 Zentimeter schmale und 12 Zentimeter tiefe Rinne sollte das Regenwasser in westliche Richtung in einen kleinen Bach abführen. Sie wurde einen Monat später von einer Firma entfernt.(jp)

 

Foto: Gemeinde Zens